unsere inspiration sind die ersten christlichen urgemeinden.

diese waren mit der hilfe des heiligen geistes und mit großer lebensfreude

zur bedingungslosen jesusnachfolge bereit.

 

 

 

"Dann rief er seine zwölf jünger zu sich und erteilte ihnen den auftrag,
jeweils zu zweit durch das land zu ziehen.
er gab ihnen die vollmacht, böse geister auszutreiben".  markus 6,7

 SEELSORGETEAM

 

Schwester Bischöfin Christine Mayr-Lumetzberger unterstützt die Gemeinde in Wien von Oberösterreich aus. Sie half bei der Neugründung der Gemeinde in Wien, die es seit Palmsonntag 2021 in dieser Form nun wieder gibt. 

 

Zuständig für die Gemeindeangelegenheiten sind Akolythin Tamara Cermak und Lukas Meraner. 

Sie gestalten die Gottesdienste, bereiten alles für Feste und Euraristiefeiern vor und leiten Gebetszeiten und Wortgottesdienste.

 

SeelsorgerInnen sind natürlich nicht nur PriesterInnen oder DiakonInnen, wir alle sind in einer Gemeinschaft aufgefordert sich um das seelische Wohlbefinden des jeweils anderen zu sorgen. Letztlich entscheidet sich genau an diesem Punkt die Funktionalität einer christlichen Kirchengemeinschaft.

SEELSORGE IST GLAUBENS- UND LEBENSHILFE

 

Seelsorge bedeutet Menschen in ihren verschiedenen und jeweiligen Lebenssituationen zu begleiten, sie zu ermutigen einen Schritt nach dem anderen in ihrem Leben zu tun und ihnen behilflich zu sein auf der Suche nach einem Leben, dass sinnerfüllend und lebendig ist.

 

Wann immer Menschen sich die großen Fragen des Lebens stellen "woher komme ich, wer bin ich, wohin gehe ich?" und "was ist der Grund meines Lebens, worin besteht der Sinn meines Lebens, was soll ich tun mit meinem Leben?" sollte ein/e gute/r SeelsorgerIn und eine seelsorgende Gemeinschaft verfügbar sein.

 

Für jeden Menschen kommen Momente im Leben an denen er/sie an einer Weggabelung steht, vielleicht im Eindruck einer großen Verlusterfahrung oder Krankheit sogar vor dem vermeintlichen Abgrund sich sieht. Was nun? Wie geht es weiter? Wo finde ich Orientierung, Kraft und Stabilität? Niemand soll dabei alleine gelassen werden und einsam durch so eine Lebensphase gehen müssen. Seelsorge ist hier neben therapeutischer, medizinischer und familiärer Begleitung nicht nur eine der Möglichkeiten, sondern eine wesentliche Säule.